Kreta

“Kreta kann man nicht durch Beschreibungen kennen lernen. Mann kann es nur erleben und sich daran erfreuen*”

Mehr als drei Millionen Touristen wählen jährlich Kreta als Urlaubsziel. Und dies weil … „Kreta Alles hat“. Ein abwechslungsreiches Bodenrelief, ein bedeutendes Kulturerbe, mildes Klima, kristallklares Meer und malerische Strände, eine vielfältige und lebendige Volkskultur, eine Fremdenverkehrsinfrastruktur von hohem Niveau, aber auch Restaurants, sowie Erholungs- und Unterhaltungszentren für jeden Geschmack.

 

                

 

In der Tat „hat Kreta Alles“ – in manchen Dingen jedoch ist die Insel unübertrefflich!

  • Was die berühmte „Kretischen Küche“ betrifft, die gesündeste und schmackhafteste Küche der Welt!

  • Was die natürliche Umgebung mit der für die Größe der Insel beeindruckenden biologischen Vielfalt und der abwechslungsreichen Landschaft (die üppigste Flora in Europa), mit den reinsten Gewässern des Mittelmeeres betrifft.

  • Was die Gastfreundschaft betrifft, die seit uralten Zeiten in der Natur der Kreter liegt.

  • Was den Umweltschutz betrifft, denn Kreta ist die erste Insel der Welt, die erneuerbare Energiequellen nutzt.

  • Vor Allem jedoch, was den Bereich der Kultur betrifft. Die Zivilisation der Minoer ist die erste im europäischen Raum, Vorreiter der heutigen westlichen Kultur. Auf Kreta wurde Zeus geboren, der später in der Gestalt eines Stieres, schwimmend, auf seinem Rücken die schöne Königstochter der Phönizier, Europa dorthin brachte. Vielleicht nirgendwo anders auf der Welt hat sich soviel Geschichte, Poesie, so viel Schönheit angesammelt! Homer nennt Kreta schön, fruchtbar und meeresumspült und Kazantzakis macht den Ausruf „Wohl dem, dem es vergönnt ist, sie im Meer zu erblicken “!

 

*Olof Palme, ehemaliger Ministerpräsident von Schweden