Agrotourismus

Für alle diejenigen, die Ruhe und Natur, das Land- und Dorfleben lieben, ist die Präfektur Lassithi ein idealer Ort, der viele Überraschungen, bewegende Momente und nicht selten sogar magische Augenblicke bereithält.

 

                 

 

Die Klöster und Kapellen , die antiken Städte, die Landhäuser, die Häfen und Heiligtümer, die Festungen, Burgen und traditionellen Siedlungen, sowie die abgelegenen Weiler und Klostergüter, die Quellbrunnen, Wassermühlen, Windmühlen und andere Überreste des Lebens der Bauern und Schäfer machen in den letzten Jahren ausschließliche Zielorte für die Freunde des authentischen, unerforschten und natürlichen Tourismus aus. Eine Art des Tourismus, der inzwischen als „alternativ“ bezeichnet wird und von speziellem Service und besonderer Dienstleistungsinfrastruktur für Besucher – Reisende unterstützt wird, wie z. B. durch Kulturreisewege, Wanderwege und Bergsteigerpfade, Routen zur Schluchtendurchquerung, sowie Systeme zur Vermittlung und Erläuterung von Denkmälern und der Umgebung.

Es gibt außerdem Herbergen und Verköstigungsmöglichkeiten, wie z. B. ausgezeichnete Restaurants, Tavernen und Kaffeehäuser, agrartouristische Unterkünfte, organisierte Campingplätze, kleine Hotels und Pensionen, Fremdenzimmer und Appartements, die über qualitative Gebäude und Anlagen anderer Art, Räume und Gelände zur Erholung, für Unterhaltung, Sport und andere Aktivitäten verfügen und ausgezeichneten Service und eine freundliche Umgebung bieten.